Merkmale von wertbeständigen Luxusuhren

Quelle

LuxusuhrLuxusuhren von Marken wie Patek Philippe, Rolex oder Jaeger LeCoultre vereinen einzigartige Handwerkskunst, Ästhetik und ausgefeilte Mechanik. Ihre Qualität, ihr Sammlerwert und ihre Funktion als Statussymbol sind unbestritten. Viele sehen im Kauf einer Luxusuhr jedoch auch eine Investition, eine Wertanlage, die zukünftige Rendite verspricht. Genau wie bei luxuriösen Automobilen, unterscheiden sich auch Uhren in ihrer Wertbeständigkeit je nach Hersteller und Modell.
Die Wahrheit ist, nicht alle Luxusuhren sind eine gute Investition. Einige verlieren bereits beim Verlassen des Juweliergeschäfts an Wert, manche halten ihren Wert und wieder andere können ihren Wert über die Zeit steigern. Viele Faktoren bestimmen, ob eine Luxusuhr eine lohnende Investition oder reiner Gebrauchsgegenstand ist. Hier sind fünf Tipps, die Ihnen helfen, wertbeständige Uhren zu identifizieren:

1. Material

Ist die Uhr auch unabhängig von ihrem Hersteller wertvoll? Was passiert, wenn Sie das Markenzeichen abziehen? Ein einfacher Weg zu bestimmen ob eine Uhr auch ohne die Verbindung zu seinem Hersteller wertvoll ist, kann sein, wenn sie aus hochwertigen Materialien wie Edelmetallen oder Diamanten verarbeitet ist.

2. Die Qualität der Handwerkskunst

modern watch isolated on a white background

Die Komplexität und der Zeitaufwand, der aufgebracht wurde, um eine Uhr herzustellen, sind gute Indikatoren für ihren Charakter als Investitionsgut. Besitzt die Uhr zusätzliche Funktionen wie z.B. einen ewigen Kalender? Wurde die Uhr über die Zeit durch Ingenieursarbeit, Prototypen und Handarbeit perfektioniert?

3. Die Uhr als Kunstwerk

Luxusuhren sollten neben hohem technischem Anspruch auch tragbare Kunst darstellen. Achten Sie auf Qualität von Gravuren, Emaillierung oder die Verarbeitung von Edelsteinen.

4. Vorgeschichte

Es kommt vor, dass beim Wert einer Uhr andere, vom Produkt unabhängige Faktoren relevant sind. Beispielsweise kann die Uhr einer Berühmtheit oder historisch relevanten Person gehört haben oder besonders selten produziert worden sein.

5. Bekanntheitsgrad des Herstellers

Handelt es sich um eine große Marke oder um einen kleinen, weniger bekannten Hersteller? Häufig sind Uhren kleinerer Manufakturen weniger gefragt und bieten daher auf dem sekundären Markt nicht die gleiche Wertbeständigkeit.

Quelle